COVID-19-Impfung

Die COVID-19-Impfung bietet die Rückkehr in das normale Leben. Wir haben ausreichend Impfstoff verfügbar. Die ständig wechselnden Rahmenbedingungen werfen viele Fragen auf. Auch wir empfinden das als sehr ärgerlich. Lassen Sie uns gemeinsam das Beste aus dieser Situation machen.

1) Grundimmunisierung: Alle Patienten werden bei uns mit dem Biontech-Impfstoff (mRNA-Impfstoff) zweimal im Abstand von 3 bis 6 Wochen geimpft.

Es ist nun ausreichend Biontech-Impfstoff verfügbar. Wir führen Erst- und Zweitimpfungen ab einem Alter von 12 Jahren durch. Da der Nutzen für die Jugendlichen bei der derzeitigen Infektionszahl gering ist, ist die Impfung eine individuelle Entscheidung, die in Kenntnis der Risiken getroffen werden sollte. Jedoch empfehlen geschlossen STIKO, Kinder- und Jungendärzte und auch wir, dass die Impfung bei allen Personen ab dem 12. Lebensjahr durchgeführt werden sollte.  

 

So melden Sie sich für die COVID-19-Impfung an:

1) Lesen Sie das Aufklärungsmerkblatt aufmerksam, drucken Sie es aus, unterschreiben es und bringen es zu uns mit der Einverständniserklärung in die Praxis. 

2) Die Einverständniserklärung ist das wichtigste Dokument, bitte füllen diese Seiten vollständig aus. Wenn Sie keine weiteren Fragen haben, kreuzen Sie bitte das Feld "ich verzichte ausdrücklich auf das ärztliche Aufklärungsgespräch" an. Ansonsten vereinbaren Sie bitte einen Telefontermin für die Beantwortung Ihrer Fragen. Wir können Sie nur zum vereinbarten Termin impfen, wenn das o.g. Feld angekreuzt wurde oder die Aufklärung mindestens 24 Stunden zuvor durchgeführt wurde.

3) Wir laden Sie zur Impfung ein. Wir dokumentieren die Abgabe der Unterlagen mit dem Eingangsdatum. Das Eingangsdatum bestimmt innerhalb einer Prioritätsgruppe, welche Patienten zuerst zur Impfung bei strenger Einhaltung der Impfreihenfolge eingeladen werden. Sollte die Nachfrage das Angebot überschreiten, entscheidet das Los. Sie müssen also nicht bei uns anrufen. Wenn Sie an einem anderen Ort geimpft wurden, freuen wir uns mit Ihnen. Jeder frühzeitig Geimpfte ist gut. Bitte teilen Sie uns aber die Impfung mit, damit wir Sie dann von unserer Impfliste nehmen können. Herzlichen Dank dafür vorab. Bitte achten Sie auch darauf, dass unser Praxis-Team durch den hohen Vorbereitungsaufwand durch die Impfung sehr belastet ist. Wenn wir unsern Job gut machen, freuen wir uns über lobende Wort und ein Lächeln. Wenn Sie Verbesserungsbedarf sehen, seien Sie bitte dennoch freundlich und nutzen für die Rückmeldung den Briefkasten im Eingangsbereich mit Ihrem Feedback.

 

2) Auffrisch-Impfung: Alle Patienten ab dem 70. Lebensjahr werden bei uns mit dem Biontech-Impfstoff (mRNA-Impfstoff) 6 Monate nach der zweiten Impfung erneut geimpft. Darüber hinaus können gemäß STIKO geimpft werden:

- BewohnerInnen und Betreute in Einrichtungen der Pflege für alte Menschen. Aufgrund des erhöhten Ausbruchspotentials sind hier auch BewohnerInnen und Betreute im Alter von <70 Jahren eingeschlossen.

- Pflegepersonal und andere Tätige, die direkte Kontakte mit mehreren zu pflegenden Personen haben, in Einrichtungen der Pflege für (i) alte Menschen oder (ii) für andere Menschen mit einem erhöhten Risiko für schwere COVID-19-Verläufe

- Personal in medizinischen Einrichtungen mit direktem PatientInnenkontakt

- Personen mit einer Immundefizienz (ID) gem. nachfolgender Abbildung

  

 

Hier finden Sie wichtige Hinweise zur COVID-19-Impfung. Darüber hinaus finden Sie hier aktuelle Informationen des Kreises Borken.  

Bitte seien Sie geduldig. Die COVID-19-Pandemie ist eine erhebliche Zusatzbelastung für das Praxisteam. Der freundliche Umgang erleichtert die Arbeit in schweren Zeiten. Schenken Sie uns daher gerne ein Lächeln, denn wir organisieren alles nach besten Kräften.

     

Ihr Praxisteam Dr. Dr. Heinz Giesen