Test zuhause durchführen

Lesen Sie hier, wie man den COVID-19-Test zuhause durchführt

Für einen einen sicheren Kontakt - zu jeder Zeit!

Die Infektionszahlen an SARS-CoV-2 (Corona-Virus) drohen durch die Mutationen wieder zu steigen. Nach einer zeitweiligen Erholung der Siutation können die Krankenhäuser bei der Behandlung von COVID-19-Patienten auf ihren Intensivstationen wieder an ihre Grenzen kommen.

 

Wenn Sie sich mit Ihren Lieben mit bestmöglicher Sicherheit, sich nicht anstecken zu können, treffen wollen, hilft Ihnen der COVID-19-Antigen-Schnelltest. Innerhalb der Woche von Montag bis Samstag können Sie den Test in unserer Praxis durchführen lassen. Für alle anderen Zeiten haben wir für Sie Pakete (2, 10, 20 Tests) für die Testung unter ärztlicher Kontrolle zuhause vorbereitet. Fragen zum Test oder dem Ergebnis besprechen wir per Videosprechstunde. Durch die Testung vor Weihnachten konnten bereits mehr als 10 positive Personen entdeckt werden. Bitte seien Sie also vorsichtig und bleiben Sie gesund!

 

Für ein Treffen mit geringem Risiko ist zu beachten:

- Wenn ein negatives COVID-19-Antigen-Schnelltest-Ergebnis, das nicht älter ist als 8 Stunden, für jeden Anwesenden vorliegt, ist die Ansteckung faktisch ausgeschlossen.

- Alle Teilnehmer, die kein negatives Schnelltestergebnis vorweisen können, sollten für die gesamte Zeit des Treffens eine FFP2-Maske tragen, ohne Ausnahme!

- Essen/ Trinken ist nur sicher, wenn die AHA-L-Regeln strikt eingehalten werden. 

- Teilnehmer, die im COVID-19-Antigen Schnelltest positiv getestet wurden, dürfen nicht am Treffen teilnehmen.

 

Als Unterstützung unserer Praxis für diese Situation den Abstrich zuhause durchführen

Der Genedia COVID-19-Antigen-Schnelltest ist für den Abstrich aus Rachen und Nase sowie als Spucktest zugelassen. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

1) Ziehen Sie „die Nase hoch“, so dass der Schleim aus dem hinteren Teil der Nase in den Rachen gelangt. Spucken Sie den Schleim auf die Kompresse, die dem Paket beigefügt ist.

2) Husten Sie nun mehrmals kräftig und spucken den Schleim ebenfalls auf die Kompresse.

3) Nehmen Sie den Abstrichträger aus dem Paket und ziehen das Ende wiederholt durch den Schleim auf der Kompresse. Hierbei gibt es kein zu viel Schleim am Abstrich.

4) Führen Sie den Test wie nachfolgend beschrieben durch:

 

Inhalte